top of page

Digitale Gebäudemodellierung mit Miviso: Ein Workflow rund um die Zusammenarbeit mit uns

Wann macht ein digitales Gebäudemodell überhaupt Sinn?

Sich für einen Umbau, eine Sanierung oder gar einen Neubau zu entscheiden, ist immer ein großer Schritt, bei dem es Vieles zu beachten und zu bedenken gibt. Das beginnt schon bei der Planung, geht über die Nutzung und endet genaugenommen erst mit dem Abbruch des Gebäudes. Doch es gibt Möglichkeiten und Tools, die es dem Bauherren/der Bauherrin erleichtern strukturiert, nachhaltig und gut zu planen und in weiterer Folge auch den Gebäudebetrieb dementsprechend zu gestalten. Denn das Ziel ist letztendlich immer eines: Effizienz, sowohl im Bereich der Baukosten als auch in der Nutzung.

Ein digitales Gebäudemodell oder ein BIM-Modell ermöglicht eine solche Effizienz. Es kann bei der Planung herangezogen werden, indem man Gebäudedaten (z. B. Maße, Leitungsrohre etc.) abliest, die für den Architekten wichtig sind oder auch für Simulationen verwendet werden, um ein Gebäude besser zu verstehen und gegebenenfalls umzuplanen. Stichwort: Fehlerminimierung. Darüber hinaus kann man ein digitales Gebäudemodell auch für den Betrieb, beispielsweise für das Facility Management (CAFM), nutzen.



Das alles hört sich schön und gut an werden Sie sich jetzt wahrscheinlich denken. Die Fragen, die sich aber spätestens jetzt stellen könnten sind: Wie komme ich zu einem solchen Modell? Was muss ich dafür tun? Und zahlt es sich wirklich aus, ein digitales Gebäudemodell zu erstellen? Letzteres beantworte ich schon vorab: Ja.


Der folgende Artikel soll ein Workflow für Sie sein, wie die Zusammenarbeit mit Miviso abläuft. Welche Schritte nötig sind und welche Fragen sich im Laufe der Zusammenarbeit stellen könnten. Um die Sichtweise unserer Kunden noch besser zu verstehen, haben wir schon im Vorfeld Menschen von außerhalb gefragt, was Sie denn aus Sicht eines Neukunden vor dem Erstkontakt erfahren wollen und gerne wissen möchten.


Der erste Gedanke

Sie haben ein Projekt im Kopf, sind aber unsicher, ob ein digitales Gebäudemodell sinnvoll, machbar oder überhaupt notwendig ist? Wir nehmen jede Anfrage ernst und beraten Sie gern. Wir sind uns weder zu schade, ein kleines Projekt zu realisieren, noch fühlen wir uns Großprojekten nicht gewachsen. Egal ob es das Einfamilienhaus ist oder Mehrparteienhäuser, Parks, Industriegebäude, denkmalgeschützte Gebäude, religiöse Bauten, Kraftwerke, Kulturgebäude, Gesundheitsgebäude, Bildungsbauten oder auch Regierungsbauten. Wir stellen uns jeder Herausforderung gerne und finden Mittel und Wege, ein originalgetreues digitales Gebäudemodell zu erstellen.


Kontaktaufnahme

Nun haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie entscheiden sich, mit uns in Kontakt zu treten. Doch an wen sollen Sie sich überhaupt wenden? Wer ist verantwortlich für Neukunden? Die Antwort ist so simpel wie die Frage selbst, denn hier gibt es weder richtig noch falsch. Sie können sich via Kontaktanfrage auf unserer Website bei uns melden oder direkt per Telefon unter +43 664 4563309 oder per E-mail unter hello@miviso.com. Wir sind aber auch über soziale Netzwerke wie LinkedIn erreichbar. Unsere Ansprechpartner sind in erster Linie Michael, Amy, Philip und Ignat. Unser Kundenstamm ist vielfältig wie wir selbst: Ob BauherrInnen, VermesserInnen, ArchitektInnen/PlanerInnen oder Facility ManagerInnen, alle sind bei uns an der richtigen Adresse und im Zuge der Zusammenarbeit organisieren wir alles nötige.


Terminvereinbarung

Nach der Kontaktaufnahme wird ein Termin für das erste Meeting vereinbart. Da es sowohl für Sie als auch für uns angenehmer ist, vorab so viele Informationen wie möglich zu haben, ist es sinnvoll, wenn Sie alles an Daten mitbringen, was Sie haben. Dies können alte Pläne oder eine einfache Fotodokumentation (vorwiegend bei BauherrInnen) sein, aber auch schon erste Messdaten, wenn Sie beispielsweise Vermesser oder Vermesserin sind.


Kosten

Kommen wir nun zum Thema Preisgestaltung. So individuell wie jedes Gebäude selbst ist auch der Aufwand für eine digitale Gebäudemodellierung. Es ist schwer, Ihnen, ohne Projektdetails zu kennen, konkrete Beträge zu nennen, weil bis zum Endprodukt noch viele Faktoren mit einfließen. Um den Kunden dennoch einen kleinen Anhaltspunkt zu geben, haben wir eine Preisliste mit m²-Preisen. Diese lassen wir Ihnen bei Interesse gerne zukommen.

Es gibt 3 Parameter, die für die Preisgestaltung eine Rolle spielen. Diese sind in erster Linie die Gebäudegröße, zum Zweiten kommt es auch auf das Modelldetail/den Detailgrad (LOD) an. Als dritten Parameter zieht man den Gebäudetyp heran.

Müssen Sie eine Anzahlung tätigen? Ja.

· ab EUR 4.000,- Auftragssumme werden 50% angezahlt

· ab EUR 20.000,- werden 20% angezahlt, weitere 40% nach der Fertigstellung von ca. 50% des Modells und die restlichen 40% nach Fertigstellung

Wir können mit Ihnen aber auch individuelle Zahlungspläne ausarbeiten.


Dauer

Was uns schon zum nächsten Zahlenthema führt: Zeit. Der Faktor Zeit spielt immer eine wichtige Rolle. Manchmal geht einem alles zu schnell und manchmal kann es gar nicht schnell genug gehen. Und deshalb ist es im Vorfeld besonders wichtig, die Dauer für eine Modellierung in Form eines Zeitplans festzulegen. Was wir Ihnen aber versprechen können ist: Wir sind ein großes Team und wenn es sein muss, schaffen wir auch kurze Deadlines. Dies sollte allerdings die Ausnahme bleiben. ;-)


Die Projektbeteiligten

Miviso ist ein Unternehmen mit 26 Mitarbeitern, natürlich sind nicht alle an der Erstellung Ihres Projektes primär beteiligt. Damit der Austausch aber so einfach wie möglich erfolgen kann, gibt es für jedes Projekt einen Projektmanager (PM), der Ihr Ansprechpartner sein wird.

Der Projektmanager ist dann dafür verantwortlich, ein Projektteam/Expertenteam zu bestellen, welches von einem Projektteamleiter geleitet wird, der wiederum im ständigen Austausch mit dem PM ist.


Übergabe

Herzlichen Glückwunsch, das digitale 3D-Gebäudemodell ist fertig und bereit zur Übergabe!

Hier richten wir uns ganz nach dem Kunden. Es gibt alle möglichen Varianten, Ihnen das Modell zu übergeben. Etwa über eine Cloud, WeTransfer... Wir sind flexibel, hier steht der Servicegedanke im Vordergrund, also können Sie entscheiden.

Auch beim Dateiformat halten wir uns an das spezifische Dateiformat, mit dem Sie arbeiten: PLA, RVT, DWG, etc. und zusätzlich erhalten Sie die Datei im IFC-Format.


FAQs

Abschließend haben wir noch ein paar FAQs zusammengefasst, die vorab ebenfalls hilfreich sein könnten. Sollte dennoch etwas offen bleiben, kontaktieren Sie uns. Wir sind gerne für Sie da!


  • Wenn ich ein Bestandsgebäude für einen Umbau digitalisiere und nach dem Umbau wiederum ein neues digitales Gebäudemodell haben möchte, um beispielsweise CAFM zu integrieren, gibt es da Rabatte/Benefits?

Rabatte gibt es keine, da sich der Preis aus dem tatsächlichen Aufwand zusammensetzt. Alles andere können Sie sich denken. ;-)


  • Was passiert, wenn mein digitales Gebäudemodell Fehler hat?

Dann korrigieren wir den Fehler. Liegt er bei uns, dann natürlich so schnell als möglich und kostenlos. Liegt der Fehler beim Kunden (z. B. Punktwolkenfehler, etc.) dann finden wir gemeinsam die beste Lösung. Natürlich immer möglichst kostenschonend.


  • Wie läuft der Austausch während der Modellierung ab?

Ihre Ansprechperson ist der/die ProjektmanagerIn (PM). Jeglicher Austausch findet über sie/ihn statt.


  • Ich bin Besitzer eines Gebäudes und möchte lediglich CAFM in mein Unternehmen integrieren, gibt es hier Partner/Erfahrungswerte?

Ja, gemeinsam mit Riederbau/Riedertech. Johannes von Riederbau wird zur Ansprechperson, die Miviso vermittelt. Der weitere Austausch findet dann entweder nur mit Johannes von Riederbau statt oder gemeinsam mit Miviso. Das wird individuell entschieden, je nachdem was für den Projekterfolg besser ist.




Sie interessiert das Thema 3D Modellierung (BIM) und möchten mehr darüber erfahren oder Sie haben konkrete Fragen? Über einen gemeinsamen Austausch freuen wir uns sehr!


Michael Danklmaier, Miviso Co-Founder Email: michael.danklmaier@miviso.com

Tel.: +43 664 4563309



Comentários


bottom of page