top of page

3D-Modell einer denkmalgeschützten Glasfabrik in Berlin

Key Facts Projekt

  • Standort Objekt: Berlin

  • Gebäudetyp: ehemalige, denkmalgeschützte Glasfabrik

  • Projektgröße: ca. 19.000m² Bruttogeschoßfläche

  • Tools/Software: ArchiCAD

  • Teamgröße: je nach Projektphase zwischen 4 und 8 Architekten/Scan to BIM Experten

  • Lieferzeit: 7 Monate mit mehreren Pausen dazwischen

Datengrundlage

  • Registrierte und georeferenzierte Punktwolke sowie eine Fotodokumentation

Gelieferte Daten

  • 3D Modell aller ersichtlichen Bauteile und fix verbaute Einrichtung in LOG300 verformungsgetreu „As-Built“ in ArchiCAD

  • 3D Modell des Grundstücks


Ausgangslage

Eine ehemalige Glasfabrik in Berlin mit 19.000m² verbauter Nutzfläche wird als 3D-BIM-Modell LOD300 benötigt. Das Modell soll als Basis für einen Architekturwettbewerb zur Entwicklung des Areals dienen.

Dem Auftraggeber lagen nur Pläne im Maßstab 1:100 vor, ohne Angaben zu Materialien, Wand-, Decken- oder Dachaufbauten. Daher erstellte einer unserer Scan-Partner Punktwolken aus einem 3D-Laserscan des gesamten Areals für die Bestandsaufnahme. Außerdem erhielten wir einen 23-seitigen, projektspezifischen BIM-Anforderungskatalog für die Modellierung.

Aus vorhandenen Plänen, Punktwolken aus 3D-Laserscans, sowie Fotos von sichtbaren Oberflächenmaterialien wurde ein 3D-Modell (ifc-Datei) des gesamten Areals unter Berücksichtigung der buildingSMART"-Richtlinien, der DIN 276 sowie des BIM-Anforderungskatalogs des Auftraggebers erstellt. Weitere Anforderungen waren der Einsatz der Software ArchiCAD.

Je nach Gebäude können pro Tag 200-250m² Grundfläche modelliert werden. Das fertige, den Anforderungen entsprechende 3D-BIM-Modell mit einer verbauten Nutzfläche von 19.000m² wird innerhalb von 50 Bearbeitungstagen fertiggestellt und an den Kunden übergeben.


Commentaires


bottom of page